Freitag, 24. Dezember 2010

Wir wünschen unseren Blogbesuchern

Frohe Weihnachten

Alle Ihre Wünsche mögen in Erfüllung gehen.


Kerstin und Michaela

Montag, 6. Dezember 2010

Diesmal ist mein Mann

mit mir zum KH gefahren da Kerstin heute leider keine Zeit hatte. 96 Kissen haben wir abgegeben.
Aber wir haben nicht nur die Kissen abgegeben, wir durften auch wieder etwas mitnehmen.
Diese Stoffe hat eine Patientin für uns dagelassen.

Hier noch mal Mitbringsel von Patientinnen.
Dann noch diese tolle Stoffrolle die Schwester Angelika für uns besorgt hat.

Papierschein - Geschenke durften wir auch noch mitnehmen

An alle die uns so toll unterstützen ein ganz herzliches Dankeschön.



Sonntag, 21. November 2010

Diesen tollen Link haben

haben wir im Netz gefunden und möchten ihn hier gerne mit der Erlaubnis von Frau Biegel vorstellen. Die Seite enthält ganz viele Anleitungen für Hüte und Mützen zum Häkeln und Stricken. So wie wir unsere Herzkissen verteilen, verteilt Frau Biegel selbstgemachte Mützen an Patientinnen die durch die Chemo ihre Haare verloren haben. Echt tolle Sache, sollte man sich mal ansehen.



Damit der Link auch nicht verloren geht, steht er jetzt in unserer Sidebar.

Samstag, 23. Oktober 2010

Ganz kurzfristig haben wir....

..... wieder mal einen Stopftag im kleinen Rahmen eingelegt. Man kann zwar nicht alle Kissen gut sehen, aber es sind wieder mal um die 50 Kissen geworden. Ein herzliches Dankeschön an alle die geholfen haben z.B. Ute, Andrea, Anja natürlich haben auch Kerstin und ich mitgemacht.

Donnerstag, 7. Oktober 2010

Vorgestern war ich....

mal wieder im Patchworkshop meines Vertrauens. Der liebe Herr Schnitzler hat mir nicht nur erlaubt unsere Flyer gut sichtbar auf der Theke auszulegen sondern war selber auch so begeistert von der Aktion das er mir sofort diese Stoffe geschenkt hat um Herzen zu nähen. Nochmal ein ganz herzliches Dankeschön Herr Schnitzler, fühlen Sie sich noch mal ganz fest gedrückt.

Dann hat auch gestern eine Patientin angerufen die sich persönlich für das schöne Herzkissen bedanken wollte, das ist dann wieder Balsam für unsere Seele, die Bestätigung weiterzumachen egal welche Steine einem so in den Weg gelegt werden.


Montag, 4. Oktober 2010

Von Hand zu Hand, von Tür zu Tür und per Kurier ...

... flatterten dieser Tage wieder viele schöne Sachen ins Haus ....

... Herrenbettwäsche von Gernot aus meinem Französisch-Kurs ...
... Damenbettwäsche von Frau L. aus E. - frisch gebügelt und gewaschen - hmmmmm - duftig ...

.... 11 genähte Hüllen von Frau H. aus Zülpich - mit dem Versprechen auf Nachschub ...

... und ca. 70 genähte Hüllen (und 1 gefülltes) von Josy Lorbach aus dem nahen Köln ...
Wir freuen uns sehr über die vielen Geschenke und drücken alle einmal ganz doll!!

Donnerstag, 30. September 2010

1,2,3 ....

...... Tausch vorbei. Kerstin und ich waren wieder in Hohenlind, dort haben wir mit Schwester Julia 70 Herzkissen gegen eine große Tüte getauscht. Darin waren diese tollen Überraschungen. Eine Patientin hatte ihre Töchter zum großen uns bekannten Möbelhaus geschickt für uns neues Füllmaterial und Stoff zu holen, sogar Azubis haben Ihre Bettwäsche hergegeben (z.B Sally G. aus dem KH Frechen). Einige Patientinnen haben auch als Dankeschön unsere Herzkissen Dose gefüttert.
Allen ein ganz herzliches Dankeschön für diese tolle Unterstützung ohne die es uns nicht möglich wäre auf Dauer unser Aktion am laufen zu halten.

Dienstag, 21. September 2010

Wir bekamen am WE wieder Stöffchen geschenkt ...


... und zwar von S. aus E. :-)) Vielen lieben Dank und fühl Dich geknuddelt :-))

Dienstag, 14. September 2010

Heute zeige ich Euch mal ......

einen Blick hinter die Kulissen. Vor 2 Monaten ist Babsi (meine ältere Tochter) von Zuhause aus und in ihre erste eigene Wohnung gezogen. Nun steht also auf der 1. Etage ein Zimmer leer, bevor auch nur ein anderer Anspruch auf dieses Zimmer erheben konnte, habe ich es zum Herzkissenzimmer erkoren. Da sie auch ihren Kleiderschrank nicht mitgenomen hat, lagern da nun unsere Vorräte z. B. unser Füllmaterial (ein liebes Dankeschön an Kerstin, die heute nach der Arbeit unsere Geldgeschenke in Gosa Slan umgesetzt hat). Auch genähte Kissenhüllen etwas Bettwäsche die nicht mehr in meinen Nähkeller paßt, unser Schweinchen, Laminiergerät usw. hat dort alles seinen Platz gefunden.


Da wir auch immer schön vorarbeiten stehen im Moment diese Kissen abfahrbereit in einer Ecke im Zimmer. (Natürlich abgedeckt damit sie nicht einstauben) Nur für aufs Foto durften sie ans Tageslicht.


Freitag, 10. September 2010

Wir waren dabei ....



... beim Tag der offenen Tür im St. Elisabeth Krankenhaus in Köln (Insidern besser bekannt als "Krankenhaus Hohenlind").
Mehrere Aussteller informierten im 1. Stock des angrenzenden Caritas-Gebäudes mit Broschüren und "Anfassmaterial" über Selbsthilfegruppen, Perücken, BH-Einlagen und ähnliches. Es gab schicke Wäsche und Schminktipps. Auch Ideen zum Binden von Kopftüchern konnte man sich vorführen lassen und ausprobiern. Dann gab es noch Schmuck zu Kaufen und natürlich unsere Kissen. Mit einer bunten Vielfalt sind wir morgens um 9.00 Uhr angereist und haben unseren Tisch "schwups" mit Kissen und Traubenzuckerherzen belagert. Im Laufe des Tages (wir waren bis 17.00 Uhr dort) kamen viele Patienten und Betroffene sowie Ärzte und Krankenschwestern an unseren Stand - zum Teil kannten sie die Kissen aus dem von uns belieferten Krankenhaus, andere hatten schon davon gehört. Viele dachten, es seien "einfach nur" Kissen und es waren einige "ohs" und "ahs" zu hören, als wir dann erklärten, wofür die Kissen gedacht sind. Es gab nur positive Resonanz - auch von den männlichen Begleitern der Damen. Alle fanden die Kissen toll und mussten zum Teil auch schon mal das Wasser in den Augen wegkniepen.

Dieser Tag hat uns durch die vielen Kontakte die wir knüpfen konnten, die positiven Erfahrungen, die uns die Patienten vom Umgang mit den Kissen erzählt haben und den wirklich liebevollen Blicken, wenn sie auf unsere bunten Kissen geschaut haben, sehr viel gebracht und uns wieder in dem Wissen bestätigt, dass wir das Richtige machen.

Es war schön zu hören, dass sich die Frauen, die schon ein Kissen hatten, auch Wochen nach der OP immer noch darüber freuen und das Kissen auch im Gebrauch haben.

Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an alle, die uns an unserem Stand besucht haben, dafür, dass wir überhaupt dabei sein durften, über die netten und schönen Gespräche, über die Füllung in unserer "Sau für Herzensangelegenheiten" (Sparschwein) und über das nette Miteinander im Allgemeinen.

und Babsi

Donnerstag, 9. September 2010

Es ist einfach......

...... unglaublich. Wir haben wieder ein Scheinchengeschenk für ganz viel Füllmaterial bekommen. Diesmal von Mirko und Katja aus Bergisch Gladbach. Ein ganz herzliches Dankeschön. Nächsten Dienstag werden wir einen Großeinkauf starten und eine Wagenladung an Füllmaterial nach Hause bringen.

Dienstag, 7. September 2010

Ein ganz herzliches Dankeschön

geht an Frau K. aus St. Augustin, sie haben uns mit Ihrem Scheinchengeschenk sehr geholfen. Ich wünsche Ihrer Schwägerin von Herzen alles Gute und auch Ihnen und Ihrem Mann wünsche ich viel Kraft für die kommende Zeit.

Samstag, 4. September 2010

Ich wollte nochmal darauf aufmerksam machen......

....... Das St. Elisabeth Krankenhaus veranstaltet am 5. September einen Tag der offenen Tür.
Das tolle ist, WIR SIND DABEI.




Liebe Interessierte,gemeinsam mit dem Förderverein des St. Elisabeth-Krankenhauses veranstaltet unser Brustzentrum am 5. September 2010 von 10:00 bis 17:00 Uhr einen Tag der offenen Tür in der Caritas-Akademie Hohenlind , der nicht nur Frauen, sondern auch ihre Familien und Freunde ansprechen soll. Es werden alle Aspekte der Prävention, Diagnostik und Therapie von Brustkrebs thematisiert. Darüber hinaus möchten wir Ihnen aber auch ein buntes Rahmenprogramm anbieten. Unter anderem erwarten Sie Schirmherrin Angelika Rüttgers, WDR-Moderatorin Angela Maas und Elke Heidenreich mit einer Lesung.Unser zertifiziertes Brustzentrum gehört mit rund 700 Primäroperationen bei Brustkrebs zu den größten Brustzentren in Deutschland. Wir beherzigen unseren Dreisatz “Erkennen. Behandeln. Begleiten.” mit modernsten, anerkannten Verfahren und beteiligen uns an einer Vielzahl von wissenschaftlichen Studien. Als katholisches Krankenhaus wollen wir unsere Patientinnen neben einer medizinischen Versorgung auf höchstem Niveau auch menschlich optimal betreuen.Dieser Anspruch soll sich in unserem Veranstaltungsprogramm widerspiegeln. Wir hoffen, dass uns das gelungen ist und freuen uns auf Ihren Besuch.Ihre Dr. med. Claudia SchumacherInformationen zum Ablauf des Tages:



Programm_Tag_der_offenen_Tuer_Brustzentrum_050910.pdf (237KB)



Informationen_zum_Nebenprogramm.pdf (11KB)




Michaela

Donnerstag, 2. September 2010

Und wieder ein Stoffgeschenk .....


... von Gabi aus Bonn. Sie hat mal wieder in der Wäschekiste gekramt und noch einige schöne Bettwäschen gefunden. Vielen lieben Dank an Dich!

Montag, 30. August 2010

Und wieder gab es schicke Bettwäsche ...

... diesmal von Martina R. aus Erftstadt. Ich habe gleich alles zerschnitten und zum Nähen parat gelegt. 3 x Bettbezüge = 54 Herzkissen in Rohform ! Vielen lieben Dank Martina.




Und dann hat die Schwiegermutter meiner Arbeitskollegin geschnitten, genäht und gefüllt. Teilweise aus unseren Stoffen und zum großen Teil aus eigener, edler Bettwäsche.
Ein herzliches Dankeschön geht an Josy Lorbach aus Köln.










Sonntag, 22. August 2010

Jubel, hüpf und freu

wir werden jetzt auch von der Stoffzentrale Euskirchen gesponsert. Die netten Verkauferinnen haben für uns schon Kissenhüllen genäht und uns eine Stoffgeschenk mitgegeben. Sie finden unsere Aktion auch toll und wollen noch mehr Kissenhüllen nähen. Ganz herzlichen Dank an das tolle Team der Stoffzentrale.


Ein herzliches Dankeschön

nochmal an Doris und Sepp (Tante und Onkel meines Mannes) (Michaela), sie haben uns diese tollen Stoffe geschenkt.

Samstag, 21. August 2010

Ich bin total gerührt...

..... letzte Woche rief mich eine nette Dame aus Delmenhorst an, die im Internet unseren Blog gefunden hat und erzählte mir von ihrer Schwiegertochter die an Brutkrebs erkrankt ist.
Wir haben dann sofort ein schönes rotes Kissen fertig gemacht und nach Delmenhorst geschickt. Am nächsten Tag kam schon der Anruf das das Kissen eingetroffen ist. Frau Hedwig B. wollte uns dann auch etwas Gutes tun und Geld schenken.
Gestern ist nun dieses Geldgeschek eingegangen und ich habe echt gedacht mich trifft der Schlag. Liebe Frau Hedwig B. fühlen sie sich mal ganz fest von Kerstin und mir (Michaela) gedrückt. Mit Ihrer Hilfe können wir über 100 neue Herzkissen füllen, ein ganz herzliches Dankeschön. Ihrer Schwiegertochter wünschen wir viel Kraft und von Herzen alles Gute.

Mittwoch, 18. August 2010

Und wieder kam was an ...

Letzte Woche kam ein "Doppel-Geschenk" und zwar von der lieben Emma aus Erftstadt.



Einmal gab es schöne Streifenbettwäsche ... (die ich gerade schon zerschnitten habe:-)


... und einen großzügigen Beitrag zum Erwerb neuen Füllmaterials.

Vielen lieben Dank Emma !!!



Wie Ihr sehen könnt, waren wir gestern nicht untätig ...

Kati, Svenja und Anja haben gestopft, Michaela, Andrea und ich haben genäht. Danke Mädels!! Ca. 60 Kissen haben wir geschafft und die anderen sind in Einzelsitzungen entstanden oder gespendet worden, so dass wir gestern auf die stolze Zahl von knapp 110 fertigen Kissen kamen. Michaela war dann heute schon bei IKEA, um neues Füllmaterial zu kaufen.


Sonntag, 15. August 2010

Dann kam auch ein

richtig großes Paket von Judith W. an. Es waren tatsächlich diese 20 schönen Herzkissen drin. Ein ganz herzliches Dankeschön, liebe Judith.