Sonntag, 14. August 2011

Näh- und Stopftag


Letzte Woche haben wir eine weitere Lieferung von 72 Kissen im St. Elisabeth Krankenhaus abgegeben und mussten daraufhin dringend einen Stopf- und Nähtag organisieren, da unser Vorrat bis auf 6 Kissen geschrumpft war. Gestern war es dann soweit und das Ergebnis kann sich sehen lassen. 100 Kissen sind wieder befüllt und auch bis auf 15 schon alle zugenäht. VIELEN DANK an unsere fleißigen Helfer Anja, Andrea, Babsi, Kati, Sabine und Ute. Bei Gebäck und Kaffee hatten wir einen entspannten Nachmittag. Gegen Abend wurden die Kinder und Männer noch dazugeholt und wir haben noch bis 23.30 Uhr getagt. Obwohl das Wetter nicht so schön angesagt war, blieb Petrus uns gewogen und man konnte - ohne sich in Wolldecken einzupacken - bis zum Schluss draußen sitzen. Somit ist die nächste Fuhre ins Krankenhaus gesichert :-))



Wir möchten uns auch noch ganz herzlich für die Papier- und Stoffgeschenke bedanken, die uns Schwester Julia letzte Woche mit auf den Weg gab. Da keine Namen angegeben wurde, drücken und knuddeln wir hiermit jeden, der sich mit diesem Post angesprochen fühlt. Unsere Füllvorräte sind nun stark geschrumpft, so dass wir in Kürze in dem bekannten schwedischen Möbelhaus Einzug nehmen werden und das Auto wieder voll Watte stopfen !!!

Bis zum nächsten Mal an dieser Stelle!!